top of page

Was ist eigentlich eine Wechselbrücke?

Aktualisiert: 29. Aug.



Der Wechselbehälter ist ein Begriff aus der Güterlogistik und ist ein austauschbarer Ladungsträger, der von seinem Trägerfahrzeug oder Anhänger getrennt werden kann.


Doch warum ist der Wechselaufbau für Tiny House-Käufer von Vorteil?


Der Wechselaufbau ermöglicht ein schnelles und unkompliziertes Beladen und Abstellen des Tiny Houses auf sicherem Untergrund. Bei herkömmlichen Tiny Houses on Wheels (THOW) ist der Anhänger integraler Bestandteil und bindet somit zusätzliches Kapital. Dies erfordert eine TÜV-Prüfung und ggf. eine Wartung nach längerer Nichtbenutzung. In unserer Vagabundo-Flex- und Mini-Serie verbauen wir serienmäßig einen C745-Wechselbrückenrahmen.


Schnelles Verladen ist mithilfe der Wechselbrücke kein Problem
Mit der Wechselbrücke ist das Tiny House schnell und sicher verladen

Bei der Lieferung wird das vagabundo Tiny House direkt auf einen LKW oder auf einen Swap Body, einen speziellen LKW-Anhänger für Wechselbrücken, verladen. Der Wechselbehälter wird mit vier Bolzen (Twistlocks) am Fahrgestell befestigt. Alternativ kann das Haus auch auf einen Güterwagen oder einen Lastkahn verladen werden. Der Wechselbehälter eignet sich daher hervorragend für den kombinierten Verkehr und ermöglicht Emissionseinsparungen im Vergleich zu allen anderen Transportarten.

Am Zielort steht das Tiny House innerhalb weniger Stunden auf eigenen vier Standbeinen

Für den Transport zum Zielort sind keine Sondergenehmigungen erforderlich, da unsere Modelle vagabundo flex und mini die Maximalmaße von 4m Höhe und 2,55m Breite nicht überschreiten. Bei großvolumigen Transporten sind längere Wartezeiten vom Genehmigungsantrag bis zur Genehmigungserteilung nicht auszuschließen. Ein solcher Sondertransport ist oft mit höheren Transportkosten und Lagerkosten verbunden, da neben den zu zahlenden Gebühren auch Kosten für einen Frachtkran anfallen können.


Über den Reifen des Anhängers sieht man eines der vier Stützbeine
Über den Reifen des Anhängers ist eines der vier zusammengeklappten Stützbeine zu sehen

Bei der Anlieferung fährt der LKW mit dem Vagabundo Tiny House auf das Grundstück, die Stützbeine des Wechselbehälters werden ausgeklappt und die Twistlocks entriegelt. Über ein pneumatisches System wird das tragende Fahrwerk abgesenkt und das Vagabundo Tiny House steht auf eigenen Beinen. Wenn der Boden gut genug ist, benötigen Sie nicht einmal ein Beton- oder Schraubfundament.

Bei schwer zugänglichen Grundstücken kann ein Lastenkran Abhilfe schaffen und Ihr Vagabundo kann auch ebenerdig (ohne Stützbeine) abgestellt werden.


vagabundo flex steht hier auf den Stützbeinen der Wechselbrücke, welche mit der Terrasse verblendet wird
vagabundo flex steht hier auf den Stützbeinen des Wechselbehälters

Und auch die Tier- und Pflanzenwelt wird es Ihnen danken, denn der Boden ist nicht komplett versiegelt und Sie können im Einklang mit der Natur leben.


Wir von vagabundo sehen im Wechselbrückensystem die ideale Basis für unsere Tiny Houses, deren Vorteile deutlich überwiegen.


Luca, Michi & Andi





Noch Fragen?

Wir helfen dir gerne dabei eine individuelle Lösung für dein Projekt zu finden. Hierbei unterstützen wir dich von der Finanzierung bis zum Installieren des Modul- oder Tiny Houses. Hierbei beraten wir dich herzlichst gerne. Buche dir jetzt einen unverbindlichen Termin bei uns und stell uns ganz entspannt alle deine Fragen.



 

Dir fehlen noch Antworten auf ein paar schnelle Fragen? Wir haben für dich die häufigsten Fragen zusammengestellt, möglicherweise ist auch deine dabei.



1.659 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page